Ein Jahr „Menschen brauchen Menschen e.V.“

Gemeinsam stark für die Gesellschaft

16x9 Image

Die Coronapandemie hat viele Menschen vor große Herausforderungen gestellt. Ganz besonders getroffen wurden vor allem die Menschen in der Gesellschaft, denen es am Nötigsten fehlt. Das spüren auch die Tafeln: Rund 1,6 Millionen Menschen besuchen regelmäßig eine Tafel, darunter 30 Prozent Kinder und Jugendliche. Um auch weiterhin helfen zu können, sind die Tafeln auf Unterstützung angewiesen. So wie durch den Verein „Menschen brauchen Menschen e. V.“ (MbM e. V.), der im Juni sein einjähriges Bestehen feiert. Seit der Gründung wird die Arbeit maßgeblich von der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) gefördert. Das gemeinschaftliche Ziel: die Lebensgrundlagen und -bedingungen in der Gesellschaft nachhaltig zu stärken und zu fördern. Zum ersten Geburtstag von „Menschen brauchen Menschen e. V.“ wurde die langfristige  Zusammenarbeit mit Tafel Deutschland ausgeweitet.

Neue Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche

Zusammen mit der Deutschen Vermögensberatung fördert der Verein nun ein neues Bildungsprojekt. Unter dem Titel „Tafel-Bildungschancen: Kinder und Jugendliche stärken“ werden mit Pilot-Tafeln Projekte gestartet, die Defizite reduzieren, die soziale Teilhabe fördern sowie die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen stärken sollen. Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der DVAG, sagt: „Jedem Kind und Jugendlichen sollten gleiche Bildungschancen eingeräumt und langfristige Perspektiven aufgezeigt werden. Dafür wollen wir uns gemeinsam starkmachen. Wir sind stolz, großartige Projekte für eine bessere Zukunft von Kindern und Jugendlichen ermöglichen zu können.“

Im Projektjahr 2021/2022 werden zunächst sieben Kinder- und Jugendprojekte in vier Bundesländern gefördert. Dabei stehen unter anderem Hausaufgaben- und Lernhilfeangebote, Projektformate zur Berufsorientierung sowie erlebnispädagogische Ansätze, wie zum Beispiel Kinderkochkurse und Ausflüge, auf dem Programm. Die ersten Angebote starten bereits in Kürze. Jochen Brühl, Vorsitzender von Tafel Deutschland e. V., ergänzt: „Wir sind sehr dankbar, dass wir Kinder und Jugendliche durch die Kooperation mit der Deutschen Vermögensberatung und „Menschen brauchen Menschen e. V.” auf besondere Art und Weise unterstützen können. Bei den Tafeln treffen die Kinder auf Gleichaltrige und auf Menschen, die sich nur ihnen widmen. Mit Abstand zur Schule und von zu Hause können die Kinder kreativ werden, sich ausprobieren und ihre Stärken entdecken.“

Starke Partnerschaft in schweren Zeiten

Anlässlich des 45-jährigen Jubiläums der Deutschen Vermögensberatung im Jahr 2020 wurde das soziale Engagement des Unternehmens bundesweit deutlich ausgebaut. Seitdem ist die Deutsche Vermögensberatung Hauptpartner von Tafel Deutschland und „Menschen brauchen Menschen e.V.“ wurde gegründet. Das Projekt „Tafel-Bildungschancen“ ist bereits die zweite große Initiative, die in diesem Rahmen gemeinsam unterstützt wird. In einem von der Coronapandemie geprägten, herausfordernden vergangenen Jahr wurde 12 Tafel-Landesverbänden vor allem beim Ausbau der Logistik geholfen. Zudem wird die Kooperation auch auf lokaler Ebene getragen. Zahlreiche Vermögensberater aus elf Bundesländern engagieren sich vor Ort je nach Bedarfslage mit Sachspenden oder helfen beim Verteilen der Lebensmittel.                                             

Mehr unter: www.menschen-brauchen-menschen.org

Premiumpartner unserer Unternehmensgruppe

Bauen Sie auf erste Adressen der Finanzbranche